Daniel Lindenblatt

Musiker

Als Mitglied des Landesjugendjazzorchesters mit knapp 20 Jahren wurde der Grundstein für eine nachhaltige professionelle Karriere des gebürtigen Berliner Gitarristen Daniel Lindenblatt geebnet. Er begegnete dort dem Kölner Pianisten und Leiter Georg Ruby, der ihm mit seiner Auswahl an Bigband-Arrangements von Francis Bouland, Kenny Wheeler, Pat Metheny einen musikalischen Einstieg in die moderne Bigband-Literatur verschaffte. Im Laufe diverser Arbeitsphasen entstanden Studioaufnahmen, Zusammenarbeiten mit Nils Landgren, Nikolai Thärichen und dem US-Amerikanischen Flötisten James Newton. Konzerte in der Berliner Philharmonie, in Jazz-Clubs wie bspw. das Quasimodo, A-Trane oder eine Konzerttournee nach Los Angeles zählen zu seiner Bühnenerfahrung. Mittlerweile hat er sich nicht nur dem Jazz verschrieben, sondern beehrte ebenfalls den Orchestergraben des Theaters Stendal (Ein Käfig voller Narren) und als gelegentlicher Gast im Theater des Westens für verschiedene Produktionen. Spontane A

 nfragen, wie kürzlich für den Teenie-Star Lukas Rieger, ergänzen sein Schaffen in der Popmusik. Als Mitglied der deutsch-sprachigen Pop-Rock Band Staubkind tourt er deutschlandweit, beehrt Radiostudios und die Bandbreite an Konzerten reicht von 500 bis zu knapp über 10.000 Zuschauern.

Seit 2018 hat er gemeinsam mit dem Schauspieler Sebastian Zett eine musikalischen Lesung erarbeit: auf dem Programm stehen Liebesbriefe aus derzeit 6 Epochen von verschiedensten Berühmtheiten. Weiterhin arbeitet er aktuell als Songwriter, künstlerischer Produzent und jüngst durfte er im Rahmen der Bambi-Verleihung 2018 die Bühne mit TAKE THAT teilen.

© Pianoforte