Alin Cristian Oprea

Musiker

Alin Cristian Oprea ist ein international preisgekrönter Filmkomponist, Pianist und Tonmeister. Nach seinem Abitur in den USA, folgten ein mit Auszeichnung beendetes Studium als diplomierter Tonmeister sowie ein erfolgreich absolviertes Filmmusik-Masterstudium an der „Universität für Film und Fernsehen Konrad Wolf“ in Babelsberg. Er komponierte & arrangierte Musik zu mehr als 30 verschiedenen Filmproduktionen weltweit. Für den Soundtrack zum spanischen Kinofilm "Stones From The Desert" wurde er mit dem „BEST ORCHESTRAL SOUNDTRACK“ beim New Jersey Filmfestival in USA ausgezeichnet. 2016 gewann der Film "Und Ich So: Äh" (Regie: Steffen Heidenreich, Musik: Alin Cristian Oprea), mit ausdrücklichem Lob der Filmmusik in der Jurybegründung die GOLDENE LOLA beim DEUTSCHEN KURZFILMPREIS in München.

Opreas Kompositionen wurden von mehreren renommierten Orchestern eingespielt, unter anderem dem Deutschen Filmorchester Babelsberg unter der Leitung von Bernd Wefelmeyer, dem Tonhalle Orchester Zürich mit dem legendären Dirigenten Frank Strobel und dem Georgien Sinfonietta Orchester. Für mehrere Musikballett-Videos übernahm er die Regie- & Produzententätigkeit und arbeitet zusammen mit der Choreographin Anna Svitlychenko und Komponistin Lida Kalendareva an der Verwirklichung der multimedialen Ballettshow "Piano Paintings“. 2015 erschien Alin Cristian Operas erstes, orchestrales Album beim ROBA Verlag in Hamburg. 2018 veröffentlichte der Warner-Chappel Verlag weltweit sein zweites Album "Explosive Violin", in dem klassische und elektronischen Elemente miteinander kompositorisch verschmelzen.

© Alexander Derr